Verkündigungssendung Das Wort zum Tag bei MDR SACHSEN

Täglich hören Sie das Wort zum Tag. Montags bis freitags gegen 5:45 Uhr und 8:50 Uhr, am Sonnabend gegen 8:50 Uhr, sonntags 7:45 Uhr. Das Wort zum Tag spricht in dieser Woche Katrin Hutzschenreuter.

Dienstag, 18.02.2020: Lydia

Katrin Hutzschenreuter 2 min
Bildrechte: MDR/ Ralf U. Heinrich

gesprochen von Katrin Hutzschenreuter

MDR SACHSEN - Das Sachsenradio Di 18.02.2020 05:46Uhr 02:04 min

Audio herunterladen [MP3 | 1,9 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 3,8 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/sachsenradio/podcast/wort/audio-1308436.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In unserem Land können Frauen die Gesellschaft aktiv mitgestalten. Frauen leiten Unternehmen und sitzen in Aufsichtsgremien. Dabei ist es noch gar nicht so lange her, dass eine Frau ihren Mann um Erlaubnis bitten musste, wenn sie arbeiten gehen wollte. Andererseits berichtet schon die Bibel von einer erfolgreichen Unternehmerin. Ihr Name ist Lydia. Sie handelt mit Purpur, einem Luxusartikel, den sich nur Reiche leisten können. Ich stelle sie mir als selbstbewusste Frau vor, die weiß, was sie will. Sie hat einige Mitarbeiter, für die sie verantwortlich ist. Sie sucht nach einer Orientierung, nach etwas, was ihrem Leben Halt gibt. Lydia hört vom Glauben der Juden, die nur einen einzigen Gott verehren. Als Paulus auf einer seiner Missionsreisen nach Philippi kommt, redet er von diesem Gott, der nah bei den Menschen ist. Er erzählt von Jesus. Dann heißt es : "Und der Herr öffnete ihr Herz". Lydia begreift, dass dieser Gott ihrem Leben Sinn gibt. Sie lässt sich taufen und alle, die bei ihr wohnen. Bald wird ihr Haus Versammlungsort der ersten Christengemeinde in Philippi. Lydia findet im Glauben Halt und Geborgenheit. Sie lebt ihn und verkündet Hoffnung, die mit Jesus in die Welt gekommen ist.

Mich fasziniert die Geschichte dieser Frau. Lydia bringt Menschen in Gemeinschaft zusammen, die sich an Gott und Jesus Christus orientieren. Die Frage nach dem Sinn des Lebens ist zeitlos. Es ist die Sehnsucht nach etwas, das trägt und erhält. Es ist die Suche nach etwas, das größer ist als ich. Das ist für mich Gott. Es ist seine Liebe, aus der ich lebe und in der ich mich geborgen  weiß.

Das Wort zum Tag spricht in dieser Woche:

Katrin Hutzschenreuter

Katrin Hutzschenreuter

geb. 1971 | Berufsausbildung als Metallurge mit Abitur | Ausbildung zur Krankenschwester | tätig bei der Diakonie - Sozialstation Freiberg | Mitglied der Domgemeinde zu Freiberg und Leiterin des Kirchenvorstands

Verantwortlich für Verkündigungssendungen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk wie das Wort zum Tag...

... sind die Senderbeauftragten der evangelischen Landeskirchen, der evangelischen Freikirchen bzw. der römisch-katholischen Kirche.