Müll hinter der Leitplanke an der Anschlussstelle Dresden Altstadt
Bildrechte: MDR/Christian Essler

08.11.2019 | 16:09 Uhr Wildschweine an der A4 - jetzt wird das Tempo gedrosselt

Müll hinter der Leitplanke an der Anschlussstelle Dresden Altstadt
Bildrechte: MDR/Christian Essler

Wenn die Wildschweine nicht gehen, müssen eben die Autofahrer die Konsequenzen tragen. Weil es bisher nicht gelungen ist, die Wildschweinrotte an der Autobahn 4 in Höhe der Anschlussstelle Dresden-Altstadt zurückzudrängen, gilt ab sofort ein nächtliches Tempolimit. Ein Polizeisprecher bestätigte auf Anfrage von MDR SACHSEN einen entsprechenden Bericht von "Radio Dresden", wonach zwischen 20 Uhr und 6 Uhr die Höchstgeschwindigkeit von 80 auf 60 km/h reduziert wird. "Wir wollen damit erst einmal die Gefahr für die Autofahrer reduzieren", so der Polizeisprecher. Glücklicherweise habe es bisher keine Unfälle gegeben.  

Schwarzkittel kommen wegen weggeschmissener Lebensmittel

Bis wann das Tempolimit gilt, konnte der Polizeisprecher noch nicht sagen. Man arbeite sich Schritt für Schritt vor, um die Tiere zu vergrämen. Bisher hätten weder ein Untergrabschutz, Duftmittel und andere Maßnahmen den erhofften Erfolg gebracht.

Seit Wochen nähern sich die Wildschweine in den Abendstunden immer wieder dem Zubringer. Größtes Problem sind Essenreste, die aus Autofenstern geworfen werden.

Quelle: MDR/dk

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 08.11.2019 | 07:30 Uhr in den Regionalnachrichten aus dem Studio Dresden

Zuletzt aktualisiert: 08. November 2019, 16:09 Uhr

Mehr aus Dresden und Radebeul

Mehr aus Sachsen