12.02.2020 | 08:45 Uhr Lok erfasst Auto auf Bahnübergang in Plauen - Mann verletzt

Ein unbeschrankter Bahnübergang in der Nähe von Sorge (Sachsen-Anhalt).
Unbeschrankter Bahnübergang (Symbolbild) Bildrechte: imago

Beim Zusammenstoß eines Zuges mit einem Auto an einem unbeschrankten Bahnübergang in Plauen ist ein Mann schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, wurde das Auto des 56-Jährigen am Dienstag von einer Diesellok erfasst. Der 57 Jahre alte Lokführer wurde nicht verletzt. Bei der Bahnstrecke handelt es sich um ein Nebengleis, das auf ein Firmengelände führt. Der Sachschaden liegt bei 8.000 Euro.

Quelle: MDR/lam

Dieses Thema im Programm bei MDR SACHSEN MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 12.02.2020 | 06:30 Uhr im Polizeireport aus dem Studio Chemnitz

Zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2020, 08:47 Uhr

Mehr aus dem Vogtland und Greiz

Mehr aus Sachsen