Rote Linsensuppe mit Limettenblättern und Kokoscrunch
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Eiweißreiche Hülsenfrüchte Sattmacher-Rezepte mit Erbsen, Linsen und Bohnen

Linsen sind eine Delikatesse, wenn man weiß, wie man sie zubereiten kann. Erbsen oder Bohnen schmecken, sind gesund und können so viel mehr sein, als eine ungeliebte Beilage. Sternekoch Christian Henze zeigt, wie es geht.

Rote Linsensuppe mit Limettenblättern und Kokoscrunch
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Rote Linsensuppe mit Limettenblättern und Kokos-Crunch

Zutaten für 2 Personen

Für die Linsensuppe

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 g Ghee (alternativ Butterschmalz)
  • 1 TL frisch gehackter Ingwer
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • ½ TL gemahlene Kurkuma
  • ½ TL gelbes indisches Currypulver
  • 200–250 ml glutenfreie Gemüsebrühe (alternativ Instantbrühe)
  • 1 kleine Dose Kokosmilch (200 ml)
  • 125 g rote Linsen
  • 1–2 Kaffir-Limettenblätter
  • 15 g Tomatenmark
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL frisch gehackter Koriander

Für den Kokos-Crunch

  • 3 TL Kokosraspel
  • 1 TL Zucker

Zubereitung

Für die Suppe Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Ghee in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig braten. Knoblauch und Ingwer dazugeben und 2–3 Minuten mitbraten.

Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma und Currypulver einrühren und 30 Sekunden mitbraten. Mit 200 ml Gemüsebrühe ablöschen, Kokosmilch, Linsen und Kaffir-Limettenblätter zugeben und abgedeckt etwa 40 Minuten bei niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Linsen zerfallen sind.

Rote Linsensuppe mit Limettenblättern und Kokoscrunch
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Inzwischen für den Crunch Kokosraspel in einer kleinen beschichteten Pfanne ohne Fettzugabe rösten. Dann den Zucker drüberstreuen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren karamellisieren. Auf Backpapier geben und abkühlen lassen.

Tomatenmark in die Linsensuppe einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls die Suppe zu dickflüssig ist, restliche Gemüsebrühe oder etwas Wasser zugeben. Vom Herd nehmen und mit Zitronensaft verfeinern. Zum Schluss die Limettenblätter herausnehmen und den gehackten Koriander unterrühren.

Den Kokos-Crunch leicht zerstoßen. Die Linsensuppe in zwei tiefe Teller oder Schalen füllen, mit Kokos-Crunch bestreuen und heiß servieren.


Rustikaler Feinschmecker-Salat mit Bohnen, Erbsen und Burrata

Zutaten für 2 Personen

Für den Salat

  • 150 g festkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 150 g grüne Bohnen
  • ½ Tasse Tiefkühl-Erbsen
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Eier, hart gekocht
  • 100 g Thunfisch in Öl oder im eigenen Saft (aus der Dose), abgetropft
  • 2–3 entsteinte grüne Oliven
  • 2–3 entsteinte schwarze Oliven
  • 1 TL Kapern (aus dem Glas)
  • 2 dicke Scheiben Ciabatta
  • 1 TL Butter
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 Kugel Burrata (100 g)

Für die Vinaigrette

  • 2 EL weißer Balsamico-Essig
  • 2 Msp. Zucker
  • ½ TL grober Senf
  • 2 ½ EL hochwertiges Olivenöl
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL fein gehackter frischer Zitronenthymian

Zubereitung

Für den Salat die Kartoffeln schälen, grob würfeln und in Salzwasser gar kochen. Dann abgießen und lauwarm abkühlen lassen. Inzwischen die Bohnen putzen, waschen und in Salzwasser bissfest blanchieren. Abgießen, in kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen.

Rustikaler Feinschmecker-Salat mit Bohnen, Erbsen und Burrata
Bildrechte: MDR/Jens Trocha

Erbsen nach Packungsangabe bissfest kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken. Zwiebel schälen und in feine Spalten schneiden. Die Eier pellen und würfeln. Den Thunfisch grob zerpflücken. Kartoffeln und Bohnen in eine Schüssel geben. Zwiebeln, Erbsen, Eier und Thunfisch mit grünen und schwarzen Oliven sowie Kapern zugeben und vorsichtig vermengen.

Für die Vinaigrette Balsamico-Essig, Zucker, Senf und Olivenöl mit etwas Salz und Pfeffer verrühren. Fein gehackten Zitronenthymian unterrühren, über den Salat gießen und locker vermengen.

Ciabatta würfeln und in einer Pfanne in Butter bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren rösten. Knoblauchzehe schälen, in die Pfanne pressen und mitrösten. Die Knoblauchbrotwürfel unter den Salat mengen. Burrata grob zerpflücken, auf den Salat geben und servieren.

Guten Appetit!

Mehr Rezepte

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR um 4 | 29. November 2019 | 17:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. November 2019, 13:39 Uhr