Lila und rosa Blüten einer Bauernhortensie
Die Bauernhortensie ist besonders beliebt in unseren Gärten. Wer eine schöne Blüte haben möchte, sollte wissen woher die Pflanze kommt. Bildrechte: Brigitte Goss

Robust und vielfältig Hortensien erfolgreich zum Blühen bringen

Bot. Name: Hydrangea; Hydrangea paniculata (Rispenhortensien) und Hydrangea macrophylla (Garten- oder Bauernhortensien)

Hortensien sind im Garten oder im Topf auf dem Balkon äußerst robuste Blütenwunder. Wer Freude an ihnen haben möchte, muss schon beim Kauf darauf achten, keine hochgezüchteten Pflanzen zu kaufen. Diese überleben meist den Winter nicht. Gärtnermeister Marco Müller-John vermehrt Hortensien in seiner Gärtnerei selbst und weiß, worauf es bei der Pflege ankommt.

Lila und rosa Blüten einer Bauernhortensie
Die Bauernhortensie ist besonders beliebt in unseren Gärten. Wer eine schöne Blüte haben möchte, sollte wissen woher die Pflanze kommt. Bildrechte: Brigitte Goss

Viele Gärtner machen sich zu viel Stress mit Hortensien, sagt Gärtnermeister Marco Müller-John aus Ellrich. Dabei sind die Pflanzen nicht schwer im eigenen Garten zu kultivieren. Ganz wichtig ist es aber Pflanzen zu kaufen, die schon eine Frostperiode erlebt haben. Nur dann sind sie auch winterhart. Zu erkennen ist das an braunen schon ausgereiften Trieben.

Die Hortensie ist so eine entspannte Pflanze. Sie ist blühwillig, frohwüchsig und äußerst strukturstabil. Das heißt, dort wo sie einmal steht, kann sie viele Jahre lang wachsen und über einen Rückschnitt in der gewünschten Form gehalten werden. Hortensien blühen aber auch ohne Rückschnitt.

Gärtnermeister Marco Müller-John

Ziersträucher für Topf und Garten Schöne Hortensien-Sorten vorgestellt

Welche Hortensie soll es sein? Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben und mit wunderschönem Laub. Ob Sonne oder Schatten - Hortensien wachsen an jedem Standort. Hier stellen wir Ihnen schöne Sorten vor.

rosa verfärbte Hochblätter einer Strauchhortensie
Rispen- oder auch Strauchhortensien sind pflegeleichter als Bauernhortensien. Sie sind nicht so frostanfällig und brauchen keine Dunkelphase, um neue Blüten zu bilden. Bildrechte: Daniela Dufft
rosa verfärbte Hochblätter einer Strauchhortensie
Rispen- oder auch Strauchhortensien sind pflegeleichter als Bauernhortensien. Sie sind nicht so frostanfällig und brauchen keine Dunkelphase, um neue Blüten zu bilden. Bildrechte: Daniela Dufft
weiße Blüte einer strauchhortensie mit großen Scheinblättern
Die eigentlichen kleinen Blüten sitzen oft versteckt unter den großen Scheinblüten. (Strauchhortensie 'Cov') Bildrechte: Daniela Dufft
Pink blühende Bauernhortensie
Was für ein Farbknaller: Die Bauernhortensie 'Merville Sanguine'. Bauernhortensien blühen am zweijährigen Holz und sollten sehr vorsichtig geschnitten werden. Bildrechte: Daniela Dufft
rot und weiß blühende Bauernhortensie
An dieser Bauernhortensie 'Wedding Gown' sieht man schön den Farbwandel der Blüten. Aus den weißen Blüten werden allmählich rote. Bildrechte: Daniela Dufft
grün-rosa verfärbte Hochblätter einer Strauchhortensie
Aber auch Rispenhortensien beeindrucken durch Farbenvielfalt. Hier die Strauchhortensie 'Pastelgreen' Bildrechte: Daniela Dufft
Kleine kompakte Berghortensie mit weißen Blüten, die sich schon langsam rosa färben
Schön kompakt wächst diese Berghortensie 'Warabe'. Frost ist für sie kein Problem. Bildrechte: Daniela Dufft
Rosarot blühende Bauernhortensie mit besonders vielen Blütenblättern.
Zu den besonders schönen Sorten der Bauernhortensien gehört die Hortensie 'Romance', die viele kleine Blütenblätter entwickelt. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Pinke und zart rosa verfärbte Hochblätter einer Strauchhortensie
Es gibt zahlreiche Hortensienarten. So ist für jeden Standort eine geeignete gewachsen. Die Strauchhortensie 'Diamand Rouge' steht in der Sonne und im Halbschatten gut. Bildrechte: Daniela Dufft
Rosarote Blütenbälle einer Schneeballhortensie
Für schattige Plätze unter Bäumen sind Schneeballhortensien geeignet. ('Pink Percussion') Bildrechte: Daniela Dufft
Samtige Blätter der Samtblatthortensie
Auch die Samtblatthortensie 'Hot Chocolate' kommt mit wenig Sonne aus und kann im Schatten stehen. Besonderer Hingucker ist das schöne pelzige Laub nach der Blüte. Bildrechte: Daniela Dufft
grüne Blütenbälle einer Schneeballhortensie
Die 'Strong Annabelle' blüht bis in den Herbst hinein. Sie ist auch an einem Schattenplatz zufrieden. Bildrechte: Daniela Dufft
Kräftig rosa blühender Blütenball einer Bauernhortensie.
In kräftigem Rosa blüht die 'Schöne Bauznerin'. Die Farbe der Bauernhortensien kann durch den pH-Wert im Boden beeinfluss werden. Im Norden, wo die Tage etwas länger sind als im Süden, sind die Farben der Hortensien übrigens heller. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Eine blaue Hortensienblüte mit fast geschlossenen Einzelblüten, eingerahmt von grünen großen Blättern.
Besonders an der Sorte 'Magical Revolution' ist die Verfärbung der Blüten von blau bis grün. Die Blüten dieser Bauernhortensie verblühen nicht einfach, sondern sie trocknen an der Pflanze und bleiben dabei grün. Das können nur die Magical-Sträucher. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Eine blaue Hortensienblüte mit fast geschlossenen Einzelblüten, eingerahmt von grünen großen Blättern. In der Mitte der Dolde haben sich drei große Blüten gebildet.
An dieser "Blüte" sieht man sehr schön, was Züchtung bedeutet. Einzelne Hochblätter sind groß, also in die ursprüngliche Form zurückgefallen. Wahrscheinlich hatte die Mutterpflanze so große Hochblätter. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Beige Rispe einer Rispenhortensie
Viele Hortensiensorten sind Insektenpflanzen. Vor allem die alten Sorten wie die Rispenhortensie 'Great Escape' spenden Hummeln, Fliegen oder auch Fliegen reichlich Nahrung. Bildrechte: Daniela Dufft
Limettenfarbigen Blüte einer Rispenhortensie.
Die Hortensie 'Limelight' war die erste Rispenhortensie, die mit ihren limettenfarbigen Blüten für Furore gesorgt hat. Es ist die meistverkaufte Hortensie weltweit. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft
Alle (16) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Radiogarten | 13. Juli 2019 | 10:20 Uhr

Sollen Hortensien blühen, müssen sie sich zu Hause fühlen

Hortensien blühen, wenn sie sich an ihrem Standort zu Hause fühlen. Wer die Pflanze verstehen will, muss also wissen woher sie kommt und was sie mag.

Gärtnermeister Marco Müller-John sitzt auf seinem Fahrrad in einem Hortensiengarten
Hortensien so wiet das Auge reicht. Da schwingt sich Gärtnermeister Marco Müller-John gern mal aufs Fahrrad. Bildrechte: Daniela Dufft

Die Bauernhortensien sind komplizierter als Rispenhortensien. Sie wachsen ursprünglich an japanischen Flussläufen, an Felsen, Gewässern und oft unter Bäumen. Im Sommer brauchen sie eine Trockenphase, um die Blüten zu bilden, die schon im Vorjahr angelegt wurden. Im Herbst nehmen sie die Nährstoffe herabgefallener Blätter auf, die gleichzeitig vor Frost schützen und für Dunkelheit sorgen. Ähnlich wie der Weihnachtsstern brauchen Bauernhortensien diese Dunkelphase. Deswegen müssen Gärtner hierzulande den Bauernhortensien helfen, Blüten zu bilden. Decken Sie die Pflanzen im Herbst einfach mit Laub und Holzschnitt ab. Spätestens am 15. März muss aber wieder Licht an die Pflanze, damit sich die Knospe gut entwickeln kann. Dann können auch erfrorene Spitzen entfernt werden.

Sie müssen nicht wissen was die Pflanze braucht, sondern wo die Pflanze herkommt. Daraus erschließen sich ihre Bedürfnisse.

Gärtnermeister Marco Müller-John

Viele Hortensienblüten sind insektenfreundlich

Viele Hortensiensorten aller Arten sind insektenfreundlich. Vor allem die alten Sorten werden von Schmetterlingen, Hummeln, Fliegen und Faltern gern angenommen und spenden ihnen reichlich Nektar. Das was man an der Hortensie als Blüte ausmacht, sind übrigens farbige Hochblätter wie beim Weihnachtsstern. Die Blüte selbst sitzt oft versteckt unter den Hochblättern.

Hortensien für Staudenbeet und Terrasse

Hortensien können als blühende Hecken, in Staudenbeeten oder als Gehölzrabatten eingesetzt werden. Sowohl solitär als auch in Gruppen geben Hortensien ein schönes Bild im Garten. Sie eignen sich auch als klassische Topfpflanze.

Auf einen Blick
Heimat Asien
Pflanzenfamilie Hydrangeaceae
Hortensienarten Rispenhortensie, Bauernhortensie, Tellerhortensie, Kletterhortensie, Berghortensie,Waldhortensie
Wuchs Je nach Art unterschiedlich. Rispenhortensien wachsen schlank und aufrecht; sie werden bis zu vier Meter hoch. Bauernhortensien wachsen rund und bleiben kompakt.
Blüte Die eigentliche Blüte liegt unter den Blättern der Scheinblüten versteckt.
Standort Für jeden Standort gibt es geeignete Hortensien.
Boden nahrhaft, tiefgründig, humos, durchlässig, leicht sauer bis neutral; pH-Wert zwischen vier und sechs ist ideal
Winterhart Ja, wenn die triebe verholzt sind.
Mehrjährig ja
Lebensdauer 40 Jahre oder älter

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 22. September 2019 | 08:30 Uhr

Familiengärtnerei mit Tradition

Gärtnermeister Marco Müller-John spricht über Hortensien 10 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK